Faculty of Informatics Vienna University of Technology Institute of Computer Aided Automation PRIP Home PRIP Home
Personal tools
You are here: Home Teaching PRIP Preis

PRIP Preise 2009

PRIPpreis-logo-100x53.jpgDie PRIP Preise werden jährlich von der Arbeitsgruppe für Mustererkennung und Bildverarbeitung des Instituts für rechnergestützte Automation an der TU Wien für herausragende Leistungen in der Mustererkennung und Bildverarbeitung verliehen. Studierende müssen sich durch erfolgreichen Abschluß von Lehrveranstaltungen und eine eigenständige Forschungsarbeit auf diesem Gebiet qualifizieren, und werden zu einem Vortrag vor Vertretern der TU und der Sponsoren eingeladen.

Die PRIP Preis Veranstaltung 2009 mit den Vorträgen der Kandidaten und anschließender Vergabe der Preise findet am Montag, den 30.11.2009 um 16h im Heinz Zemanek-Saal der Österreichischen Computer Gesellschaft, Wollzeile 1-3, 1010 Wien statt. 

Die Kandidaten 2009 sind:

Bachelorpreis:

  • Timo Kropp
  • Florian Kromp

 

Masterpreis:

  • Ernst Schwartz
  • Eva Dittrich
  • Markus Diem

 

Das Programm der PRIP Preis Veranstaltung 2009 finden Sie hier.

In den letzten Jahren gewannen Arbeiten aus unterschiedlichen Gebieten wie:

  • Inhaltsbasierte Bildsuche
  • Verkehrsüberwachung
  • Medizinische Bildverarbeitung
  • Medikamentenentwicklung
  • 3D Rekonstruktion Archäologischer Funde
  • Tierlautklassifikation
  • Kunstgeschichte

 

Die Gewinner 2009 sind Florian Kromp (AIT-Bachelorpreis) und Eva Dittrich (Masterpreis).

Artikel Preisverleihung 2008, OCG Journal 5/08

Die Arbeiten der Gewinner 2007 vorgestellt im OCG Journal 2/08
Artikel Preisverleihung 2007, OCG Journal 1/08
Artikel Preisverleihung 2006, OCG Journal 5/06

Studenten

Warum sind die PRIP Preise für Studenten außerdem interessant?

Studenten, die zum PRIP Preis antreten, haben die Möglichkeit ihre Arbeit vor einer Jury, die sich aus Vertretern renommierter österreichischer IT Unternehmen und Professoren der TU Wien zusammensetzt, zu präsentieren. In den letzten Jahren wurde auch die Chance die eigene Ideen und Vorstellungen anschließend zu diskutieren genutzt und das Interesse an den individuellen Zugängen und Lösungen der Studenten ist sehr hoch.

Wie kann ich teilnehmen?

Kandidaten zum PRIP Preis müssen sich durch erfolgreiche Abschlüsse von Lehrveranstaltungen qualifizieren, und werden vom PRIP zur Präsentation ihrer Arbeit eingeladen. Die Kandidatenliste wird im Juli 2009 an dieser Stelle veröffentlicht.

Was kann ich gewinnen?

Die Gewinnsumme wird durch die Beiträge der Sponsoren bestimmt. 2008 war der PRIP Preis mit € 2600 dotiert.

Sponsoren

Warum ist der PRIP Preis für Sponsoren interessant?

Die PRIP Preise bieten IT Unternehmen die Möglichkeit in Kontakt mit TU Studierenden zu treten, die kurz vor ihrem Studienabschluss stehen. Die präsentierten Arbeiten der letzten Jahr umfassten ein breites Themenspektrum von Anwendungen in der Verkehrsüberwachung über medizinische Bildverarbeitung bis hin zur Archäologie. Das rege Interesse von Top- Unternehmen aus der IT Industrie zeugt vom Erfolg der Idee.

Der PRIP Preis wird auch von den Medien in hohem Maße wahrgenommen, so berichteten unter anderem der Standard in seiner Printausgabe, die ORF Science Redaktion und viele andere sowohl einschlägige als auch allgemeine Medien über die Vergabe.

Die PRIP Preise werden im Rahmen einer Veranstaltung vergeben, zu der neben Vertretern der Sponsoren auch Studenten und Lehrende der TU Wien, und das Forschungsteam des PRIP eingeladen sind.

Wie kann ich als Sponsor am PRIP Preis teilnehmen?

Kontaktieren Sie bitte DI Michael Reiter.

Die Sponsoren der PRIP-Preise 2009:

OCG Österreichische Computer Gesellschaft
Center Systems Center Communication Systems GmbH
AIT Austrian Institute of Technology GmbH

AIT Safety & Security Department
AIT Mobility Department


APA-IT
cogvislogo.jpg Cogvis Software und Consulting GmbH
KiwiSecLogo.gif KiwiSecurity